Projekte

moldawien - Hoffnung für Kinder in Belzi


Moldawien - das ärmste Land in Europa. 

 

In diesem Land, wo die Arbeitslosigkeit sehr hoch und die soziale Versorgung höchst mangelhaft ist, haben die Menschen keine Hoffnung. Ohne eine Aussicht auf Zukunft werden Kinder zu Erwachsene, die dem Alkohol verfallen sind und keine gesunden Familien führen können. Sie können wiederum ihren Kindern keine Unterstützung weitergeben und so dreht sich ein Rad der Hoffnungslosigkeit.

 

Seit Anfang 2019 unterstützen wir die Partnergemeinde "Neues Leben" in Belzi - Moldawien.

Diese Gemeinde hat sich zum Ziel gesetzt, Kindern aus sozial-schwachen Familien Hoffnung zu geben.

 

Jedes Jahr veranstaltet die Gemeinde zum Schulbeginn nach den Sommerferien einen "Tag der offenen Tür". Eltern und Kinder aus der Umgebung werden eingeladen und kommen in die Gemeinde, um das große Angebot kennen zu lernen: Workshops wie Robotikkurse, Nähkurse, Töpferarbeiten, Englischkurs, Backkurs, Handwerkern und auch Hausaufgabenhilfe sind nur ein Teil dessen, was angeboten wird. Dann dürfen sich die Kinder dazu anmelden. Die Nachfrage ist dabei hoch: Über 200 Kinder schreiben sich jährlich für die Kurse ein. Für besonders bedürftige Kinder gibt es außerdem die Möglichkeit, täglich eine warme Mahlzeit zu bekommen.

 

Doch das ist noch nicht alles: In den Sommerferien, wenn die Kurse pausieren, organisiert die Gemeinde Freizeiten, in denen die Kinder spielen und viel Freude erleben können. Außerdem werden regelmäßig arme Familien mit Nahrungsmitteln versorgt.

 

Das wichtigste Ziel jedoch ist es, den Menschen das Evangelium weiterzugeben. Denn nur in Jesus gibt es wahre Hoffnung!

 

Der Leiter des Projekts ist der Pastor der Gemeinde: Oleg Bodner. Dabei stehen ihm seine Familie und ehrenamtlichen Mitarbeitern aus der Gemeinde tatkräftig zu Seite.

 

Weitere Informationen über die Arbeit vor Ort, findest Du hier:

 

Da uns die Not am Herzen liegt, haben wir die Finanzierung dieses Projekts übernommen und versenden in regelmäßigen Abständen Materiallieferungen mit Dingen, die vor Ort dringend benötigt werden.

 

 

Wenn Du das Projekt unterstützen willst, freuen wir uns sehr darüber:

 

Empfänger: CDH-Stephanus e.V.
IBAN: DE80 5455 0010 0380 0820 08
BIC: LUHSDE6AXXX   Sparkasse Vorderpfalz
Verwendungszweck: Hoffnung für Kinder in Belz

 


Bolivien - Kinderheim "Christo te Salva"

Angefangen hat alles mit einem FSJ

 

Der erste Kontakt zum Kinderheim "Christo te Salva" entstand dadurch, dass Maxim S. sich 2010/2011 entschieden hatte, dort sein Freies Soziales Jahr zu absolvieren. Seitdem unterstützen wir die Arbeit immer wieder durch Spenden.

 

Das Kinderheim in Riberalta, einer Stadt in Boliviens, wurde 2008 mit dem Ziel gegründet, Waisenkindern und Kindern aus sozial schwachen Familien ein Zuhause zu geben. Dazu gehört zunächst ein Dach über dem Kopf und warmen Mahlzeiten. Weiterhin erhalten die Kinder eine Schulausbildung und ihnen werden wichtige Werte und praktische Fähigkeiten vermittelt. In all dem spielt der christliche Glaube eine wichtige Rolle und wird den Kindern nahe gebracht.

 

Aktuell leben im Kinderheim etwa 20 Kinder, von denen einige gehörlos sind, zusammen mit den zwei leitenden Familien, die jeweils vier eigene Kinder haben, und zwei Mitarbeitern.

 

Denn der Menschensohn ist gekommen, zu suchen und selig zu machen, was verloren ist.

Lukas 19,10

 

 

Unter diesem Motto arbeiten die Mitarbeiter und erleben, dass sich ihre Mühe lohnt: Die älteren Kinder studieren und arbeiten mittlerweile und haben ein Leben mit Perspektive.

 

Weitere Informationen zu diesem Projekt gibt es hier:


Bibelfrühstück Worms

Jesus speiste Tausende und predigte Gottes Wort. Er sagte, nicht vom Brot alleine wird der Mensch leben. Zum Glücklich sein gehört mehr als materielle Bedürfnisse zu stillen. Ein Mensch braucht echte Gemeinschaft, sinnerfülltes Leben, Liebe und Vergebung. Mit unserem Projekt "Bibelfrühstück in Worms" wollen wir Brücken bauen, Beziehungen entwickeln, Gemeinschaft pflegen  und natürlich über Gott und seinen Wunsch dem Menschen zu helfen, sprechen. Motiviert werden wir durch das Verlangen die erlebte Güte mit unseren Mitmenschen zu teilen. Wir hoffen sehr, dass auch Du ein Teil dieses Erlebnisses wirst. Du wirst es nicht bereuen.

Auf der Webseite findest Du noch mehr Details über dieses Projekt, sowie die Verantwortlichen/Ansprechpartner.

Auf dem YouTube Kanal "Bibelfrühstück Worms" werden regelmäßig verschiedene Beiträge hochgeladen.

Folg "Bibelfrühstück Worms" auf Instagram, um immer wieder Bilder von dem Projekt zu bekommen.