· 

Freizeit 2019 - Thema: Seefahrer auf Hoher See

Das Highlight für jedes Kind, das schon mal auf eine Kinder- oder Teeniefreizeit war, ging auch dieses Jahr wieder viel zu schnell vorbei. Die Zeit verflog förmlich bei den 

interessanten Andachten und stillen Zeiten, Sport Wettkämpfen, Stationenspielen, Wasserschlachten und dem Seefahrerfest zum Abschluss. Jeder fuhr mit

unterschiedlichen Erinnerungen, Erfahrungen und neuen Freunden Heim.

 

 

Das Ziel, das wir Leiter für die Freizeiten haben, ist vor allem die Kinder näher zu Gott zu bringen. Sie  sollen ihre Beziehung zu Gott vertiefen und begreifen, wie viel es ihnen im Leben gibt. Durch die stille Zeit  am Morgen kamen wir mit den Kindern ins Gespräch und alle gehen als Sieger hervor. Die Kinder lernen neues über Gott und die Leiter können von den Kindern Vertrauen lernen, vertrauen darauf, dass Gott gut ist. Das er da ist. Das er uns zuhört. Und wir keine großen Reden schwingen müssen. Kindlicher Glauben  gibt uns den Glauben daran zurück, dass die Welt sich ändern kann. Das nicht alles verloren ist. Kindergebete sind ehrlich und von Herzen, darum sagt Jesus auch wir sollen lernen von ihnen.

 

Ich kann nur sagen, die Zeit wird gemeinsam genutzt, mit Gott im Mittelpunkt. Immer. Egal ob wir gemeinsam ein Nachtspiel spielen, den Schatz suchten oder miteinander redeten.