· 

Moldawien - Wir dürfen helfen!

Corona - Seit Monaten beherrscht es unseren Alltag und wir erleben viele Einschränkungen im Alltag. Doch trotz allem dürfen wir uns noch immer glücklich schätzen, denn wie viel schwerer ergeht es denjenigen, die schon vor der Pandemie nicht viel hatten und keinerlei Hoffnung auf eine soziale Absicherung haben.

 

Während der Quarantänezeit konnten die Kinder, die am Projekt unserer Partnergemeinde in Belzi teilnehmen, das Gemeindehaus leider nicht besuchen und wurden somit des täglichen Mittagessens beraubt. Die Gemeinde fand daraufhin folgende Lösung: Die Gemeindemitglieder stellten Essenspakete mit dem allernötigsten, ausreichend für 1 Woche, zusammen und verteilten diese einmal die Woche an hilfsbedürftige Familien.

Unsere Gemeinde sowie auch einige ortsansässige Bürger der Umgebung unterstützen tatkräftig diese Arbeit. Dadurch war es möglich, Möbel nach Belzi zu verschicken. Dazu gehörten unter anderem Büromöbel, Schränke und Schultische.

 

Da der Winter naht, wird dementsprechend dringend nötige Kleidung gebraucht. Wir sind den Mitbürgern in Mettenheim und auch den umliegenden Gemeinden sehr dankbar, dass diese auf den “Sammelaufruf zur Kleiderspende nach Moldawien” aus dem Amtsblatt reagierten. Die bei der Aktion gesammelte Kleidung ist bereits verpackt und wird bei nächster Gelegenheit nach Moldawien verschickt.

 

[Update: 13.1.20:]

 

Der Transporter mit der gespendeten Kleidung ist vor Ort angekommen und diese wird nun an die Bedürftigen verteilt.